Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (2023)

Table of Contents
Dropshipping Definition – Was ist Dropshipping Wie funktioniert Dropshipping? Dropshipping: Die Vorteile 1. Geringes Startkapital 2. Kein eigenes Inventar, keine Lagerkosten 3. Kein Warenrisiko 4. Keine Bestellabwicklung 5. Ortsunabhängigkeit Dropshipping: Die Nachteile 1. Weniger Einfluss auf die Kundenzufriedenheit 2. Weniger Einfluss auf das Branding 3. Geringe Gewinnspannen 4. Dropshipping macht den Kundenservice schwieriger Ist Dropshipping das Richtige für dich? Ist Dropshipping profitabel? Dropshipping als Nebenbeschäftigung Dropshipping als E-Commerce-Geschäft in Vollzeit Dropshipping-Anleitung: So startest du dein eigenes Dropshipping Business Step 1: Ausarbeitung deiner Geschäftsidee Step 2: Dropshipping Gewerbe anmelden Step 3: Produkte und Lieferanten finden Step 4: Wettbewerbsrecherche Step 5: Marketing, Werbung und Kundenservice Schritt 6: Analyse und Optimerung Häufig gestellte Fragen zum Dropshipping 1. Wie startet man ein Dropshipping Business: Ist das Modell einfach umzusetzen? 2. Werden meine Kunden wissen, dass ich per Dropshipping versende? 3. Warum sollte jemand in meinem Shop anstelle direkt beim Lieferanten kaufen? 4. Dropshipping Deutschland: Der Versand dauert sehr lange, werden die Kunden warten? 5. Was ist mit Qualitätsrisiken und möglichen Urheberrechtsverletzungen? 6. Sprechen die Lieferanten Englisch? 7. Wie können etablierte Unternehmen vom Dropshipping profitieren? 8. Welche Produkte eignen sich am besten für das Dropshipping? Dropshipping: Fazit Du möchtest mehr erfahren? FAQs Videos

Dropshipping ist nach wie vor ein spannendes Thema für Entrepreneure und die, die es werden möchten. Aber was bedeutet der Begriff Dropshipping eigentlich genau? Wie funktioniert es, was für Vorteile und Nachteile gibt es und was gibt es dabei für dich zu beachten? Diesen und weiteren Fragen wollen wir in diesem Artikel auf den Grund gehen.

Schauen wir uns nun an, was Dropshipping eigentlich ist und warum das Modell spannend für dich sein kann, wenn du dich für den Start deines eigenen Business interessierst.

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (1)

Verkaufe jetzt online mit Shopify

Kostenlos testen

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (2)
Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (3)
Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (4)

Dropshipping Definition – Was ist Dropshipping

Prinzipiell bedeutet Dropshipping Folgendes: Der Online-Händler kauft hier sein Inventar nicht vorab und lagert es selbst. Viele Schritte des klassischen E-Commerce entfallen hier. Sobald ein Dropshipper ein Produkt verkauft, bestellt er es von seinem Lieferanten, der es wiederum direkt an den entsprechenden Kunden liefert. Die Ware verbleibt also bis zum Versand an den Endkunden bei deinem Handelspartner.

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (5)

Im deutschsprachigen Raum wird hier auch häufig über das sogenannte Streckengeschäft gesprochen – ein Modell, dass es im Logistikbereich (vornehmlich auf B2B-Ebene) bereits seit längerer zeit gibt. Mit dem Einzug in die digitale Welt und die Ausdehnung auf die B2C-Welt hat sich dann der Begriff des Dropshipping etabliert.Okay, aber wie funktioniert Dropshipping jetzt genau?

Wie funktioniert Dropshipping?

Dropshipping funktioniert eigentlich relativ einfach. Zunächst recherchierst du ein Produkt, das du für vielversprechend hältst. Dieses kannst du dann über deinen eigenen Onlineshop oder andere Vertriebskanäle (z. B. Social Media) anbieten und bewerben.

Durch deine Marketingaktivitäten finden dich Kunden, surfen auf deiner Website und bestellen dein Produkt. Die Bestellung geht bei dir ein und du leitest sie (funktioniert auch automatisiert) an deinen Lieferanten weiter. Von dort wir die Bestellung dann ausgeführt und an deinen Kunden versendet.

Der Kunde bezahlt dich, du bezahlst deinen Handelspartner und die Marge bleibt als Profit bei dir. Das Dropshipping-Modell unterscheidet sich also vor allem in der Bestandsverwaltung vom klassischen Einzelhandel (ob online oder offline). Denn hier müssen in der Regel große Warenmengen eingekauft, gelagert und dann in Eigenregie an die Kunden versendet werden.

Nachfolgend der ganze Prozess als Infografik:

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (6)

Hört sich erst einmal perfekt an, oder? Aber wie immer gibt es auch im Dropshipping Vor- und Nachteile. Und die wollen wir uns jetzt etwas genauer anschauen.

Dropshipping: Die Vorteile

Ein Dropshipping Business hat gerade für Entrepreneure, die gerade ihre ersten Schritt im E-Commerce-Bereich machen, einige gewichtige Vorteile:

1. Geringes Startkapital

Wie bereits erwähnt, musst du als Dropshipper keine Produkte vorab einkaufen. Du kaufst nur, was bereits bei dir bestellt wurde. Dieser Vorteil eröffnet Dropshippern weitaus mehr Flexibilität als ein klassisches E-Commerce-Modell. So kannst du problemlos viele verschiedene Artikel testen, um darüber ein paar echte Gewinner-Produkte zu identifizieren. Diese kannst du anschließend verstärkt bewerben, um ein Maximum an Umsatz zu erzielen. Ohne großartige Vorabinvestitionen ist es auch das perfekte Modell für Leute, die sich erst einmal im E-Commerce ausprobieren und Erfahrungen sammeln wollen.

2. Kein eigenes Inventar, keine Lagerkosten

Da die Ware bei deinem Lieferanten verbleibt und von dort aus versendet wird, kannst du auf ein eigenes Lager verzichten. Räumlichkeiten, Einrichtung, Personal und Transportgeräte – um all das brauchst du dir keine Gedanken machen. Das gesparte Budget kannst du stattdessen in deine Website und dein Marketing investieren.

3. Kein Warenrisiko

Dieser Punkt ist eng mit dem letzten Vorteil verbunden. Das Warenrisiko beschreibt die Tatsache, dass sich manche Produkte einfach nicht gut verkaufen – es sind die gefürchteten Ladenhüter. Da du aber kein eigenes Inventar besitzt, entfällt dieses Risiko für Dropshipper komplett.

(Video) Dropshipping starten in 2023 - Der ultimative Guide

4. Keine Bestellabwicklung

Sobald eine Bestellung bei dir eingeht, leitest du sie an deinen Dropshipping Großhändler weiter. Der übernimmt dann die Konfektionierung, die Verpackung und den Versand. Diese Bestellabwicklung kann ziemlich kleinteilig und zeitaufwendig sein. Wenn du die so eingesparte Zeit in Aktivitäten wie Marketing, Kundenservice und Skalierung investierst, kannst du deinen Weg zum Erfolg beschleunigen.

5. Ortsunabhängigkeit

Dadurch, dass du dich komplett der Lieferkette entziehst, lässt sich ein Dropshipping Business auch sehr gut ortunabhängig gestalten. Ob du nun hier in Deutschland oder im Coworking-Space auf Bali sitzt – die Prozesse werden sich kaum ändern. Von daher ist Dropshipping auch perfekt für (angehende) digitale Nomaden oder für Leute geeignet, die sich ein Nebeneinkommen aufbauen möchten.

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (7)

Dropshipping: Die Nachteile

Wo viel Licht ist, gibt es auch Schatten. Zugegeben: Beim Dropshipping sind das nicht besonders viele. Trotzdem wollen wir uns aber auch die Nachteile des Dropshipping Modells anschauen:

1. Weniger Einfluss auf die Kundenzufriedenheit

Dein Onlineshop kann noch so gut sein, wenn dein Lieferant das Paket zu spät verschickt, die Sendung zu lange unterwegs ist, die Sendung beschädigt ist oder vielleicht überhaupt nicht ankommt, dann hast du ein Problem. Zudem bist du bei der Lösung solcher Probleme immer auf die Kooperation mit deinem Partner angewiesen. Das heißt, dass sich bestimmte Dinge einfach deiner Kontrolle entziehen. Ein guter und pragmatischer Kundenservice ist daher umso wichtiger.

2. Weniger Einfluss auf das Branding

Wenn du gerade erst beginnst, mit einem Lieferanten zu kooperieren, wirst du nur sehr wenig Möglichkeiten haben, dein Produkt und die Verpackung markenspezifische aufzubereiten. Wir sprechen hier auch vom Branding. Meist wird das Ganze eher generisch daher kommen und lediglich dein Markenname als Absender auf dem Paket auftauchen. Wenn du aber länger mit deinem Partner kooperierst und ihm gute Umsätze bescherst, wird er dir auch mehr Branding-Möglichkeiten anbieten.

Lesetipp: Brand Awareness: 6 Tipps für eine starke Markenstrategie

3. Geringe Gewinnspannen

Die oben besprochenen Vorteile ziehen viele Händler an, weshalb es für fast jedes Produktsegment auch viel Konkurrenz gibt. Dementsprechend sind die Margen oft niedrig, auch die Einzelabnahme der Produkte trägt hierzu bei. Das Problem geringer Margen lässt sich jedoch mit eingehender Recherche, Testen und dem Fokus auf noch unentdeckte Nischen entgehen. Auch heute noch lassen sich mit den richtigen Produkten und dem richtigen Marketingmix attraktive Umsätze erzielen.

4. Dropshipping macht den Kundenservice schwieriger

Dies ist ein weiteres Problem, das auftritt, wenn Bestellungen schief gehen oder Lieferanten ausfallen. Da Sie nur der Shop-Inhaber bist und keine große Kontrolle haben, kann es schwierig sein, Bestellungen nachzuvollziehen und den Kundendienst zu organisieren.

Einer der größten Nachteile des Dropshipping ist, dass du die Schuld auf dich nehmen musst, wenn sich deine Kunden beschweren. So könntest du alles richtig machen und trotzdem Probleme bekommen, wenn deine Lieferanten Probleme haben. Trotzdem gehört es zum Geschäftsmodell, die Verantwortung zu übernehmen und die Fehler deiner Lieferanten zu absorbieren - also keine Panik!

Lesetipp: Kundenservice im E-Commerce – der ultimative Leitfaden

Ist Dropshipping das Richtige für dich?

Dropshipping ist nicht für jeden geeignet. Und es ist sicherlich kein System, mit dem man schnell reich wird. Aber wenn wann du bereit bist, sowohl mit den Vorteilen als auch den Nachteilen zu arbeiten, dann kann es ein spannendes Unterfangen sein. Trotzdem ist es verständlich, wenn du Vorbehalte wie diese hast:

  • "Ich weiß nicht, ob ich genug Zeit habe, um ein Unternehmen zu gründen".
  • "Ich möchte nicht riskieren, dass ich meinen Job verliere."
  • "Was ist, wenn ich viel Zeit und Geld in Dropshipping investiere, nur um dann nicht erfolgreich zu sein?"

Wenn du über den Start eines Unternehmens nachdenkst, ist es normal, diese Bedenken zu haben. Davon solltest du dich jedoch nicht abhalten lassen. Wenn du der Ansicht bist, dass Dropshipping für eine Möglichkeit für dich sein könnte, mehr Geld zu verdienen und neue Freiheiten zu genießen, dann solltest du den Sprung ins kalte Wasser wagen und einfach loslegen!

Ist Dropshipping profitabel?

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Dropshipping-Business zu starten und auszubauen. Unsere Erfolgsgeschichten erzählen von Händlern, die mit Ihrem Dropshipping-Unternehmen ein paar hundert Euro im Monat zusätzlich verdienen, während andere mehrere Shops mit sechstelligem Umsatz aufgebaut haben. Unabhängig davon, ob du Dropshipping als Einstieg in den E-Commerce oder als dauerhaftes Geschäftsmodell betrachtest, solltest du verstehen, auf welche Arten Dropshipping für dich profitabel sein kann. Grundsätzlich gibt es hierbei zwei Varianten:

Dropshipping als Nebenbeschäftigung

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (8)

Worin liegt der besondere Reiz des Dropshipping? Weil es flexibel ist und nach der Einrichtung nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt, ist es der ideale Nebenjob. Viele Entrepreneure entscheiden sich dafür, Dropshipping im Nebenerwerb zu betreiben, während sie einer Tätigkeit nachgehen, die ihnen ein regelmäßiges Einkommen sichert. Mit anderen Worten: Du musst nicht direkt deinen Job aufgeben, um deinen Traum vom Unternehmertum zu verwirklichen.

Die größte Sorge ist, dass dein Arbeitgeber dich daran hindern könnte, ein Nebengewerbe anzumelden und zu betreiben. Tatsächlich haben jedoch viele Unternehmen kein Problem damit. Um sicherzugehen, solltest du dich nach den diesbezüglichen Richtlinien deines Arbeitgebers erkundigen. Außerdem solltest du dich vergewissern, dass kein Interessenkonflikt besteht. Wenn aber alles passt, dann kannst du loslegen.

Du musst nicht allzu viel Zeit und Energie in das Dropshipping investieren, sodass du es sehr gut neben deiem Job angehen kannst. Du kannst jeden Tag nur ein paar Stunden auf Ihr Dropshipping-Geschäft verwenden und trotzdem erfolgreich sein.

(Video) Bevor Du Mit Dropshipping In 2022 Startest...

Es ist jedoch wichtig, dass du deine Grenzen kennst. Wenn du in deinem Beruf regelmäßig Überstunden machst und keine Zeit für wichtige tägliche Aufgaben hast, wirst du deinem Dropshipping-Business vielleicht nicht die nötige Aufmerksamkeit schenken. Auch wenn Dropshipping nicht viel verlangt, musst du dir dennoch Zeit dafür nehmen.

In den meisten Fällen braucht es nur ein wenig Zeitmanagement und Zeitplanung. Viele Dropshipping-Händler schaffen es problemlos, ihre Haupt- und Nebenjobs unter einen Hut zu bringen. Du musst nicht drei Stunden pro Nacht schlafen oder Mahlzeiten ausfallen lassen, damit es funktioniert. Du brauchst lediglich einen Zeitplan, der für dich funktioniert, und dich strikt daran halten.

Dropshipping als E-Commerce-Geschäft in Vollzeit

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (9)

Einer der Vorteile des Dropshipping ist die Flexibilität. Du kannst dein Unternehmen so groß machen, wie du es möchtest. Viele Dropshipper entscheiden sich für einen Nebenerwerb, wobei es jedoch durchaus eine vollausgereifte KArriere werden kann. Wenn du also Vollzeit-Dropshipping-Händler sein möchtest, kanst du das werden!

Wenn du erst einmal Kunden erreicht und genug Umsatz gemacht hast, kannst du von Dropshipping in Teilzeit zu Vollzeit wechseln. Das Beste daran ist, dass du diesen Schritt in deinem eigenen Tempo vollziehen kanst.

Natürlich ist dies mit mehr Arbeit verbunden, aber der Lohn ist es allemal wert. Wenn du erst einmal herausgefunden hast, wie man effektiv Dropshipping betreibt, wirst du dir keine Sorgen mehr über unstete Einnahmen machen müssen. Ein gut eingeführtes Dropshipping-Geschäft läuft wie ein Uhrwerk, dass einem passiven Einkomme sehr nahe kommt.

Und da das Dropshipping-Geschäft nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, könntest du nebenbei sogar weitere Projekte starten! Dir sind wirklich keine Grenzen gesetzt.

Vielleicht bist du immer noch skeptisch, ob der Weg zum Vollzeit-Dropshipper tatsächlich realistisch ist. Es gibt jedoch Tausende von Erfolgsgeschichten von Entrepreneuren, die genau da angefangen haben, wo du heute stehst. Man braucht weder ein abgeschlossenes Wirtschaftsstudium noch Millionen an Kapital, um davon leben zu können. In den folgenden Abschnitten erfährst du alles, was du für den Einstieg brauchst.

Dropshipping-Anleitung: So startest du dein eigenes Dropshipping Business

Okay, jetzt weißt du also, was Dropshipping ist, wie es funktioniert und was für Vorteile du als Dropshipper hast. Wahrscheinlich möchtest du jetzt wissen, wie du selbst starten kannst. Auf unserem Blog findest du viele Infos zum Thema. Auch unser Artikel über typische Dropshipping-Fehler ist ziemlich spannend und beleuchtet das Thema aus einer anderen Perspektive: Trotzdem möchten wir dir einen kurzen ersten Überblick geben:

Step 1: Ausarbeitung deiner Geschäftsidee

Du hast dich also für das Dropshipping entschieden. Perfekt. Nun solltest du dir aber eingehend Gedanken über deine eigentliche Geschäftsidee, dein Konzept machen. Hierfür solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • Welche Art von Produkten möchte ich verkaufen?
  • Wie werde ich das Thema Preisgestaltung angehen?
  • Über welche Vertriebskanäle werde ich verkaufen?
  • Welchen Markt und welche Zielgruppen werde ich ansprechen?
  • Wie wird meine Marketingstrategie aussehen?
  • Was wird mich von der Konkurrenz unterscheiden?
  • Für welche Aspekte werde ich möglicherweise Budget benötigen und wie viel?

Auch wenn dies etwas Aufwand und Vorarbeit bedeutet, wird dir dies den Einstieg erleichtern und deine Chance auf Erfolg drastisch erhöhen.

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (10)

Step 2: Dropshipping Gewerbe anmelden

Ein weiterer Vorteil des Dropshipping ist, dass du das Ganze erst einmal als Nebentätigkeit ausüben kannst. Trotzdem musst du aber auch in diesem Fall, gerade wenn es um das Dropshipping in Deutschland geht, einige Formalitäten beachten.

Zu Anfang musst du ein Gewerbe anmelden, was du gegen eine Gebühr bei deiner lokalen Stadtverwaltung vornehmen kannst. Dies führt automatisch zu einer Meldung bei deinem Finanzamt, sodass du dich erst einmal um keine weiteren Schritte kümmern musst.

Achtung: Das ist nur ein sehr grober Überblick. Wir empfehlen dir dringend, dich direkt von Anfang an von einem fähigen Steuerberater beraten zu lassen oder dich auch an die örtliche IHK zu wenden.

Step 3: Produkte und Lieferanten finden

Wer ein erfolgreiches Dropshipping Business führen möchte, braucht vor allem eines: Mindestens ein attraktives Produkt, dass du über deinen Shop und/oder andere Vertriebskanäle vertreiben kannst.

Früher musste man oft mühselig Kontakt zu einzelnen Händlern aufnehmen und die Formalitäten für das Dropshipping abstimmen. Heutzutage geht das alles viel einfacher und schneller. Wenn du einen Shopify-Shop hast, kannst du die DSers-App installieren und darüber ganz einfach Produkte mit einem Klick in deinen Shop importieren.

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (11)

Schon bist du bereit zum Testen, Verkaufen und Geld verdienen. Zudem kannst du hier schnell sehen, welche Produkte gerade im Trend liegen und häufig von anderen Händlern angeboten werden.

(Video) Wird Dropshipping 2023 immer noch funktionieren?

Dropshipping Tipp: Du solltest vor dem Verkauf immer ein Musterexemplar bestellen. So kannst du dich vom Versandprozess und der Qualität des Produkts überzeugen.

Was genau bei der Auswahl eines Dropshipping Lieferanten zu beachten ist, findest du in diesem Artikel auf dem Blog.

Step 4: Wettbewerbsrecherche

Wenn du ein Produkt gefunden hast, dass du für vielversprechend hältst, solltest du deinen Wettbewerb recherchieren. Gibt es bereits Anbieter auf dem Markt, die das glcihe Produkt verkaufen? Falls ja, wie positionieren sie sich, wo verkaufen sie, wie sieht ihr Marketing aus und zu welchem Preis verkaufen sie. Auch wenn dies etwas Zeit in Anspruch nehmen wird, wird diese Recherce überaus nützlich sein und die deine Chancen auf Erfolg erhöhen.

Step 5: Marketing, Werbung und Kundenservice

Wie wir bereits zuvor erfahren haben, lässt sich mit dem Dropshipping Modell jede Menge Zeit und Geld sparen. Diese Ressourcen solltest du in deine Marketingaktivitäten und deinen Kundenservice investieren, um deine Marke aufzubauen und dich vom Wettbewerb abzusetzen.

Im Bereich Kundenservice solltest du dir Gedanken darüber machen, wie du mit Beschwerden umgehen wirst, wie du Retouren handhaben wirst und welche Kanäle du für die Kundenkommunikation nutzen wirst. Ziel all dieser Aspekte sollte es sein, für ein möglichst reibungsloses Kundenerlebnis zu sorgen und echte Stammkunden sowie Weiterempfehlungen zu gewinnen.

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (12)

Im Bereich Marketing und Werbung hast du die Qual der Wahl. Social-Media-Marketing, Google Ads, Influencer Marketing oder sogar Guerilla Marketing – die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt. Achte aber unbedingt darauf, dass du mit deinen Maßnahmen auch dort agierst, wo sich deine Zielgruppe aufhält. Außerdem empfiehlt sich auch hier, genauso wie bei deiner Produktauswahl, viel zu testen und dann deine effektivsten Maßnahmen auszuweiten. Erste Ideen findest du in unserem Artikel zum Thema Marketing-Mix.

Schritt 6: Analyse und Optimerung

Zu diesem Zeitpunkt solltest du deinen Onlineshop aufgesetzt und bereits einige Dropshipping Produkte verkauft haben. Im nächsten Schritt geht es an die Analyse, etwas das sich immer wieder wiederholen wird. Schau dir also an, was gut funktioniert hat und was nicht. Welches Produkt (sofern du mehrere anbietest) hat am besten funktioniert? Welche Marketingkanäle bringen die meiste Resonanz? Gab es besonderes Feedback von den Kunden? Wie sieht es mit deinen Kosten aus?

Idealerweise bringst du in diese Analyse ein gewisses System hinein, sodass du den Prozess schnell wiederholen kannst. Notiere dir bestimmte Fragen aber auch Kennzahlen, die du regelmäßig analysieren möchtest.

Mit den gewonnen Erkenntnissen kannst du dein Angebot optimieren bzw. ausbauen und deine Reise zum echten Dropshipping-Unternehmer vorantreiben.

Häufig gestellte Fragen zum Dropshipping

1. Wie startet man ein Dropshipping Business: Ist das Modell einfach umzusetzen?

Dropshipping ist heute so einfach wie nie zuvor. Mit Shopify kannst du in kürzester Zeit einen eigenen Onlineshop aufsetzen, komplett in deinem Design und allen Funktionalitäten, die du zum Verkaufen brauchst. Mit der DSers-App kannst du anschließend Produkte recherchieren und mit einigen wenigen Klicks in deinen Shop importieren.

2. Werden meine Kunden wissen, dass ich per Dropshipping versende?

Wenn du die auf DSers gelisteten Lieferanten für die Beschaffung deiner Produkte verwendest, werden deine Kunden nicht wissen, dass du Dropshipping betreibst.

Warum? Du musst dir keine Sorgen darüber machen, dass diese Lieferanten den an deine Kunden versendeten Paketen Werbematerial oder eigene Rechnungen beilegen. Trotzdem empfehlen wir, den Lieferanten bei Aufgabe deiner Bestellung kurz darüber zu informieren, dass du Dropshipper bist. So gehst du auf Nummer sicher.

3. Warum sollte jemand in meinem Shop anstelle direkt beim Lieferanten kaufen?

Weil du einfach besser bist.

Es ist eine bessere Marketingstrategie, mit der du den Interessenten zuerst erreicht hast. Es ist dein Branding, das die Leute vom Kauf bei dir überzeugt. Es ist der Aufbau deines Shops, dem die Leute vertrauen, auch wenn dies vielleicht ausschließlich auf deinem Standort basiert. Es ist der Wert, den du durch die Bereitstellung zusätzlicher Dienste oder Inhalte bietest. Es ist die Technologie, die deinen Kunden einen einfacheren Einkauf ermöglicht.

Unser Tipp: Beschäftige dich nicht zu sehr mit dem Preiswettbewerb. Du solltest nicht versuchen, auf Gedeih und Verderb der billigste Anbieter zu sein. Vielmehr solltest du einen Preis berechnen, bei dem du dich selbst wohlfühlst, deine Kosten deckst und einen attraktiven Gewinn verzeichnest.

4. Dropshipping Deutschland: Der Versand dauert sehr lange, werden die Kunden warten?

Deine Aufgabe ist es, deine Versandrichtlinie eindeutig zu definieren und sie dann auf der Website deines Shops prominent anzuzeigen. Ziel hierbei ist es, von Anfang an klare Kundenerwartungen zu schaffen.

Mit der beliebten Lieferoption ePacket dauert es in der Regel nur 7-14 Tage, bis die Pakete bei deinen Kunden eintreffen.

Schließlich haben vieler der auf DSers geführten Lieferanten hinsichtlich einer schnellen Lieferung eine nachgewiesene Erfolgsbilanz. So kannst du deine Kunden nicht nur mit erstklassigen Produkten, sondern zudem mit einem verlässlichen und zügigen Versand begeistern.

(Video) Dropshipping in 6 Schritten leicht erklärt 2023

5. Was ist mit Qualitätsrisiken und möglichen Urheberrechtsverletzungen?

Du hast wahrscheinlich schon Geschichten über die manchmal erschreckend schlechte Qualität chinesischer Produkte gehört. Leider sind einige dieser Geschichten wahr. Wie so oft lässt sich diese Problematik aber aus mehreren Blickwinkeln betrachten.

In Wirklichkeit kannst du ganz unabhängig von ihrer geografischen Lage auf schlechte Lieferanten treffen.

Letztendlich musst du immer vorsichtig sein, wenn es um die Auswahl deiner Dropshipping-Lieferanten geht. Aber auch diesbezüglich haben die auf DSers geführten Lieferanten eine außerordentliche Erfolgsbilanz, was dein Risiko von Anfang minimiert.

6. Sprechen die Lieferanten Englisch?

Das Englisch der chinesischen Lieferanten ist nicht immer perfekt. Du kannst dich aber vorab mit Ihnen in Verbindung setzen, um ein Gefühl für deren Sprachkenntnisse zu bekommen. Größere Lieferanten sind in der Regel sehr reaktionsschnell. Sie verfügen über Vertriebsteams, die deine Bestellungen verwalten und deine Fragen per Live-Chat oder E-Mail beantworten können.

7. Wie können etablierte Unternehmen vom Dropshipping profitieren?

Beim Dropshipping hat sich das Konzept „Learning by Doing“ als erfolgreich erwiesen. Dropshipping ist das ideale Modell für neue und angehende Entrepreneure. Es ist völlig verständlich, dass ein etabliertes Unternehmen sein Fulfillment-Modell nicht auf das Dropshipping-Modell umstellen würde. Aber auch in diesen Szenarien kann es Sinn machen, ein Dropshipping Business als Alternative oder Ergänzung in Betracht zu ziehen.

Warum? Einfach gesagt ist Dropshipping ein großartiges Modell, mit dem du neue Produktideen schnell testen kannst.

Darüber hinaus kannst du innerhalb weniger Tage eine neue Produktkategorie hinzufügen. Sollte sich dies dann als erfolgreich erweisen, kannst du die Produkte wie gewohnt selbst einkaufen und in deinem Lager halten. Auf diese Weise reduzierst du das Risiko, Inventar anzuschaffen, ohne zu wissen, ob es sich gut verkaufen wird. Dropshipping kann somit die Flexibilität deines Unternehmens effektiv erhöhen.

8. Welche Produkte eignen sich am besten für das Dropshipping?

Die besten Produkte für Dropshipping zeichnen sich durch eine hohe Nachfrage oder einen passenden Trend so relativ wenig Konkurrenz aus. Da Trends schnelllebig sind, variieren auch die erfolgreichen Dropshipping-Produkte. In der Vergangenheit haben beispielsweise Gurte zur Haltungskorrektur oder farbige LED-Lampen gut funktioniert. Auch Saisonalität kann eine Rolle spielen - denke zum Beispiel an gemütliche Wolldecken für den Herbst oder Frostabdeckungen für die Windschutzscheibe. Wichtig ist, dass du vor der Entscheidung für eine Dropshipping-Nische und entsprechende Produkte den markt analysierst und auch bereit zum Experimentieren bist.

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (13)

Dropshipping: Fazit

Die Dropshipping Erfahrungen von neuen und erfahrenen Entrepreneuren sprechen für sich. Warum sollst du also nicht auch erfolgreich damit Geld verdienen können?

Eines ist klar: Sich mit dem Thema Dropshipping vertraut zu machen, erfordert Zeit, sorgfältige Recherche und Planung. Trotzdem gibt es viele Dinge, die für das Dropshipping sprechen. Es ist der einfachste Weg, um dein eigenes Online-Business zu starten und ist ideal, um neue Produktideen zu testen. Außerdem erfordert es ein geringes Startkapital. Somit hast du die Möglichkeit, mit nur begrenztem Risiko den Schritt in die Welt des E-Commerce zu wagen.

Es gibt viele hilfreiche Apps und Dienste, die in Verbindung mit Dropshipping genutzt werden können, darunter DSers und Shopify. Diese können die komplizierteren Aspekte im Rahmen eines Dropshipping Business erleichtern und automatisieren und einige der Fallstricke beseitigen, die wir in diesem Beitrag angesprochen haben. Mit diesen Tools kannst du deine Zeit der Gewinnmaximierung widmen, indem du die richtigen Marketingstrategien entwickelst und deine Marke etablierst.

Du musst dich nicht um die Lagerhaltung kümmern, was die Gründung eines erfolgreichen Business nur weiter beschleunigt. Um mehr zu erfahren, kannst du dir die DSers-App anschauen oder in unserem Blog stöbern, in dem du Informationen über die führenden Dropshipping-Apps und Plattformen erhältst.

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (14)

Verkaufe jetzt online mit Shopify

Kostenlos testen

Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (15)
Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (16)
Dropshipping - Alles, was du 2023 wissen solltest | Oberlo (17)

Du möchtest mehr erfahren?

  • Online Geld verdienen mit diesen beliebten Geschäftsideen
  • Der ultimative Shopify Dropshipping Guide
  • Der ultimative Leitfaden für das Amazon Dropshipping
  • Die 10 besten Dropshipping-Produkte für mehr Umsatz im Jahr 2023

Möchtest du mehr zum Thema Dropshipping oder einzelnen der hier besprochenen Aspekte erfahren? Dann lass es uns unten in den Kommentaren wissen.

(Video) Was ist Dropshipping? 🚀 DAS musst du wissen, bevor du startest!

FAQs

Is dropshipping still worth it in 2022? ›

Is Dropshipping Still Profitable? In 2022, absolutely yes. In fact, as more and more people have moved away from platforms like AliExpress, dropshipping has become all the more popular. It's an excellent option for those looking to jump in the ecommerce space.

Why do most people fail dropshipping? ›

Add Value to Your Business

The main reason that 90% of dropshipping businesses fail is that they don't focus on adding as much value as possible for the customer.

Can dropshipping make you millions? ›

If success to you means making $1 million per year with your dropshipping store, then it may take a long time to be “successful.” If your idea of success means breaking six figures, there are many dropshippers making $100,000 per year, you just need to find good dropshipping suppliers and build a brand.

How much does the average dropshipper make a year? ›

How much does a Professional Drop Shipping make? As of Jan 11, 2023, the average annual pay for a Professional Drop Shipping in the United States is $42,778 a year. Just in case you need a simple salary calculator, that works out to be approximately $20.57 an hour. This is the equivalent of $822/week or $3,564/month.

Will dropshipping work in 2023? ›

If you only want a short answer, well, yes, dropshipping is definitely still worth it in 2023. And no dropshipping is not dead, to answer another question. Looking at the last couple of years, we can almost guarantee that dropshipping will be worth it in 2023 and many years from now on.

Is dropshipping still worth it in 2023? ›

Dropshipping is worth it in 2023 for both retailers and vendors, though success requires implementing an effective and multi-pronged strategy. For dropshipping to be profitable, retailers and vendors must develop and nurture symbiotic relationships to expand product assortment and increase reach.

Why is dropshipping so hard? ›

Reason #1: Cost of Dropshipping

Compatible dropshipping software and other apps that you need to use. Drive traffic to your store (FB Ads or Google Ads) Orders (including the shipping fee) that suppliers will send to your customer. Refunds and Returns.

Does Walmart allow dropshipping? ›

Using dropshipping suppliers, you can sell dropshipped products directly to Walmart customers. Although dropshipping products from Walmart direct to your customers isn't allowed, dropshipping on the Walmart marketplace is totally fine and permitted.

What is the hardest thing about dropshipping? ›

Here's one of the biggest challenges in dropshipping. Handing shipping and processing times well! The secret here is to be honest with your customers, do not lie on your shipping times and make sure you write in the shipping section the real times of your parcels.

How long does it take to be successful in dropshipping? ›

If you are familiar with the dropshipping business and understand the underlying market rules, then your dropshipping business is a smooth process. It is possible that a few weeks or one month of preparation time can put you on the right track and start making profits.

Which website is best for dropshipping? ›

Best Dropshipping Suppliers
  • Spocket. Spocket is a dropshipping marketplace that enables retailers to start and scale their online stores. ...
  • AliExpress Dropshipping. ...
  • Modalyst. ...
  • SaleHoo. ...
  • Doba. ...
  • Wholesale2B. ...
  • Worldwide Brands. ...
  • Sunrise Wholesale.

What percent of dropshippers are successful? ›

According to top dropshippers around the web, it is estimated that only between 10% and 20% of dropshipping businesses succeed. Yet this doesn't mean you won't succeed, it only means there are many people that start this type of business without actually understanding what it's all about.

How much can Beginner dropshippers make? ›

All businesses and entrepreneurs are unique, but it's possible to generate a $1,000 to $2,000 monthly income stream within 12 months working approximately 10 to 15 hours per week building your business.

How much do dropshippers make a week? ›

How much does a Drop Shipping make? As of Jan 17, 2023, the average weekly pay for a Drop Shipping in the United States is $780 a week.

Do you need a lot of money to start dropshipping? ›

It is possible to start a dropshipping company for as little as $100, making it a good option for those keen on bootstrapping a new venture. Best of all, dropshippers can sell a full range of products without ever having to purchase or hold any inventory.

Does dropshipping have a future? ›

Does Dropshipping have a Future? Yes, dropshipping can easily turn into a profitable model for E-commerce sites as the model is a low-risk one.

Is it worth it to dropship on Amazon? ›

Amazon dropshipping can be profitable. The average dropshipping margin is between 10% to 30% margins. Amazon takes around 15% off your top line revenue. So if your margins are around 30%, that means you'll have a new margin of 15% after selling a product via Amazon store dropshipping.

Is the dropshipping market saturated? ›

The number of people searching for the term "dropshipping" is still increasing, and because it's an easy business to start, the dropshipping industry is largely saturated.

Is dropshipping passive income? ›

Dropshipping is one of the most profitable passive income sources. With dropshipping, you can find trending products on marketplaces like AliExpress to sell to customers around the globe. You can fill your online store with items from various dropshipping niches, such as fashion, home décor, or beauty.

Is dropshipping still hot? ›

The dropshipping market is still growing, and the term continues to generate a lot of interest from online consumers. It's pretty clear that starting a dropshipping business in 2023 is still a great idea.

What are the weakness of dropshipping? ›

Dropshipping isn't simple

Suppliers, order processing, returns and customer support are all issues that drop-shippers must deal with. They must also maintain their websites, attract online traffic and keep track of inventory changes and shipping prices with the manufacturer, all of which take time.

What not to do in dropshipping? ›

23 Dropshipping Mistakes to Avoid
  • #1 Having Unrealistic Expectations.
  • #2 Not Doing Enough Product Research.
  • #3 Spending Too Much Time Choosing a Product.
  • #4 Niching Down Too Much.
  • #5 Selling Too Much Variety.
  • #6 Picking the Wrong Niche.
  • #7 Relying Too Heavily on Suppliers.
  • #8 Undercutting Pricing.

Is dropshipping easy for beginners? ›

Is Dropshipping Easy to Start? Dropshipping is one of the easiest methods to start an eCommerce store. People will limited experience and budget can create a dropshipping store with low risk. Simply choose a niche and reliable supplier, build the store, take care of legality and finances, and market the business.

Does Target allow dropshipping? ›

Drop ship items appear the same to the guest as all other Target.com items, meaning drop ship vendors are accountable for representing the Target brand through their product assortment and order fulfillment. This requires a high standard of operational abilities that drop ship vendors are measured against.

Does Home Depot do dropshipping? ›

Yes, Home Depot dropshipping is allowed, but you need to check the eCommerce marketplace's policy where you resell their products to see if they allow it.

Can you dropship with Sam's Club? ›

A Drop Ship Reseller is someone who lists Sam's Club items for sale on a third party site. Our merchandise is meant solely for our members who pay a membership fee. Restrictions apply when shipping to multiple addresses.

What is better than dropshipping? ›

Affiliate marketing is a business model where you promote the products or offers of another manufacturer or retailer and earn a commission on every sale. In comparison with dropshipping, affiliate marketing doesn't demand you to handle orders or manage customer support.

Can you get in trouble dropshipping? ›

Yes, dropshipping is legal. It's a legitimate order fulfillment method that thousands of business owners use worldwide. However, you need to be careful not to do business with fishy suppliers who illegally use another company's intellectual property.

How do I succeed in dropshipping? ›

6 Steps to Building a Successful Online Drop Shipping Business
  1. Select a niche. The niche you select needs to be laser-focused and something you are genuinely interested in. ...
  2. Perform competition research. ...
  3. Secure a supplier. ...
  4. Build your ecommerce website. ...
  5. Create a customer acquisition plan. ...
  6. Analyze and optimize.
May 16, 2019

How many hours a week is dropshipping? ›

Expect to spend at least 10 to 15 hours per week to generate up to $2,000 in monthly revenue through your dropshipping business.

Who are the most successful dropshippers? ›

1: Andreas & Alexander. Andreas Koenig and Alexander Pecka are among the richest dropshippers.

Who is the fastest dropshipping supplier? ›

What are the best dropshipping suppliers?
  • AliExpress.
  • Alibaba.
  • SaleHoo.
  • Worldwide Brands.
  • Doba.
  • Sunrise Wholesale.
  • Wholesale2b.
  • Megagoods.
Nov 1, 2022

What is the most successful dropshipping niche? ›

The most profitable dropshipping niches for 2022
  • Health and personal care.
  • Wardrobe and accessories.
  • Kitchen and grocery.
  • Home and bedroom.
  • Office products.
  • Tools and home improvement.
  • Camera and cellphone accessories.
  • Gaming.
Oct 15, 2022

Can you dropship from Costco? ›

Costco is one of the wholesale suppliers you can use for your dropshipping store. Costco is a membership-only warehouse that generates a majority of its revenue from retail sales and a small percentage from membership fees.

How much does the average dropshipper make a month? ›

How Much Do Dropshippers Make? Dropshippers make between a 20% and 30% profit from each sale or up to $100,000 per year on average. This works out to be between $1,000 and $5,000 per month.

Is dropshipping a high risk business? ›

Compared with other ecommerce business models, dropshipping is probably the one with the least number of risks. Its low startup cost requirement makes it viable even for beginner entrepreneurs.

How much do dropshippers make an hour? ›

How Much Do Drop Shipping Jobs Pay per Hour?
Annual SalaryHourly Wage
Top Earners$60,000$29
75th Percentile$42,000$20
Average$40,566$20
25th Percentile$28,500$14

How to dropship with no money? ›

Two of the top-notch platforms that stand out for dropshipping with no money are Shopify and WooCommerce. While Shopify offers a free trial for you to try and experience the store for free before starting selling, WooCommerce (a WordPress plugin) is also free to download and use.

Do dropshippers pay taxes? ›

In the U.S., all sellers (whether retailers or drop shippers) are required to collect sales tax if they have sales tax nexus in the state to which the item ships.

How much can you make first month of dropshipping? ›

So, how much can you make dropshipping? Once you factor in the 10–30% margins, you can expect to make between $1000-$3000 monthly in your first year of dropshipping.

How much money do you need to start dropshipping on Amazon? ›

How Much Does It Cost to Start Dropshipping on Amazon? Amazon dropshipping requires everyone to sign up as a seller on Amazon's website. Their Individual plan costs $0.99 per unit sold, while the Professional plan will cost you $39.99, regardless of how many items you sell.

Is Amazon a dropshipping company? ›

Does Amazon offer dropshipping services? Fulfillment by Amazon (FBA) is an alternative to using a dropshipping supplier. You procure products from your supplier of choice while Amazon handles the shipping, customer service, and returns on your behalf.

Can I start Shopify dropshipping with no money? ›

Well, there are many platforms that you can use to start a dropshipping business, with no money investment at all. Some of the major players are eBay, Amazon and Shopify. Often they offer a free trial for you to explore and test the plotform if it's suitable for you.

How much should I profit from dropshipping? ›

If your profit margin is 10% or above, you're on the right track! The average profit margin for dropshipping businesses specifically is a little higher, between 15% and 20%. If you want to be a successful seller, aim for 20% and more. With dropshipping, there's always room for growth.

Can I start dropshipping with my phone? ›

Multi-Vendor DropShipping Mobile App

Today is the era of smartphones, so you don't need to have a laptop or desktop. You can easily explore any web store through smartphones. If you want to start multi-vendor dropshipping then Webkul is always here to help you out.

What can I dropship in 2022? ›

What are the best dropshipping products?
  • Apparel and footwear.
  • Personal care and beauty products.
  • Kitchen and dining.
  • Baby products.
  • Pet supplies.
  • Home interiors.
  • Office products.
  • Tools and home improvement.
Jun 1, 2022

What are the best dropshipping niches for 2022? ›

Dropshipping Niches FAQ
  • Health and personal care.
  • Wardrobe and accessories.
  • Kitchen and grocery.
  • Home decor and bedroom.
  • Office products.
  • Tools and home improvement.
  • Camera and cellphone accessories.
  • Gaming.
Oct 15, 2022

Where can I find a winning product for dropshipping 2022? ›

How to Find Winning Dropshipping Products? ^
  1. Search on Amazon, AliExpress, or Etsy for the niche you have selected for your store.
  2. Identify what products are the best sellers under each niche by looking at the number of items sold.
  3. Double check the popularity of those products on Google Trends.
Sep 12, 2022

What's the best dropshipping idea for 2023? ›

100+ dropshipping ideas for 2023
  • Beauty and skin care.
  • Clothing and accessories.
  • Jewelry.
  • Books.
  • Art.
  • Coffee.
  • CBD products.
  • Baby products.
Sep 14, 2022

What niches sell the most? ›

Here is a list of handpicked trending niches of 2021:
  1. Levitating Plants. This popular item puts a new spin on household plants. ...
  2. Electric Wine Opener. Lots of people love wine, but no one loves opening a bottle of wine. ...
  3. Jade Rollers. ...
  4. Bathtub Tray. ...
  5. Car Covers. ...
  6. K-Pop Merchandise. ...
  7. Massage Guns. ...
  8. Eye Compresses.

What products are hot right now for dropshipping? ›

Top 25 profitable dropshipping products
  • Toothbrushes. We all have teeth – well, almost all of us – and we all need to clean them. ...
  • Earplugs. ...
  • Yoga mats. ...
  • Gym tights and leggings. ...
  • Denim. ...
  • Sunglasses. ...
  • Pyjamas. ...
  • Non-precious jewellery.
Jun 3, 2022

What niche is most profitable dropshipping? ›

Take a look at these 15 most profitable dropshipping product categories, and make sure you avoid the five risky categories mentioned afterward.
  • Pet Supplies. ...
  • Eco-Friendly Products. ...
  • Baby Products. ...
  • Fitness and Sports Products. ...
  • Beauty Products. ...
  • Home Decor. ...
  • Clothing. ...
  • Health and Personal Care.

What is the most famous company that gives service on dropshipping? ›

Shopify offers one of the most popular ways to build an online store, and it comes ready to integrate with a long list of dropshipping services. In fact, many of the other dropshipping companies on our list recommend using Shopify as your base of operations.

Is there a lot of competition in dropshipping? ›

Because very little capital is required to start a dropshipping business, that low barrier to entry means a lot of fierce competition, with the most popular markets suffering more than others. Basically, the bigger a company is, the more they can reduce their markups to offer the lowest prices.

Videos

1. Dropshipping Schritt-für-Schritt-Anleitung 2023
(Jonathan Nägele - ecomventures)
2. Dropshipping Produktsuche Schritt-für-Schritt-Anleitung 2023
(Jonathan Nägele - ecomventures)
3. Print on Demand 2023 - das MEGA Tutorial - online Geld verdienen
(Frank Bendler)
4. Welche Produkte du 2023 auf Amazon verkaufen solltest | Amazon FBA
(EcommerceDE)
5. Mit Dropshipping in 6 Monaten 100.000 EUR als Anfänger
(EcomUp Consulting)
6. ❌Vermeide diese 3 Dropshipping Fehler (MACH DAS NICHT!)
(EcomUp Consulting)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Francesca Jacobs Ret

Last Updated: 12/03/2022

Views: 5814

Rating: 4.8 / 5 (68 voted)

Reviews: 91% of readers found this page helpful

Author information

Name: Francesca Jacobs Ret

Birthday: 1996-12-09

Address: Apt. 141 1406 Mitch Summit, New Teganshire, UT 82655-0699

Phone: +2296092334654

Job: Technology Architect

Hobby: Snowboarding, Scouting, Foreign language learning, Dowsing, Baton twirling, Sculpting, Cabaret

Introduction: My name is Francesca Jacobs Ret, I am a innocent, super, beautiful, charming, lucky, gentle, clever person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.